Das Betriebspraktikum

stellt einen wichtigen Teil unserer Berufswahlorientierung dar. Es findet alljährlich vier Wochen vor Beginn den Osterferien statt und endet eine Woche vor Beginn der Osterferien.

Schülerinnen und Schüler haben vorher gelernt, wie man ein Bewerbungsschreiben verfasst und wie man ein Bewerbungsgespräch führt. Es wird erwartet, dass sie sich um ihre Praktikumsstelle schriftlich bewerben. Im Praktikum selbst haben sie ein Praktikumsheft zu führen, das Grundlage für die mündliche Prüfung in Arbeitslehre sein kann.

Die Schüler der 8er Klassen werden im Anschluss an das Betriebspraktikum zu „Berufs-Botschaftern“, d.h. Schüler aus den Klassen 5-7 können sie zu ihrem Beruf und Ausbildungsbetrieb befragen. So können sie sich bereits eine erste Meinung über ihren Wunschberuf bzw. Ausbildungsbetrieb bilden.