Schulpartnerschaft mit dem Collège des Plaisances

Deutsch-französischer Schüleraustausch

 

Seit Oktober 2013 besteht ein intensiver Kontakt zu unserer Partnerschule, dem Collège des Plaisances, in Mantes-la-Ville. Da Mantes-la-Ville, eine Gemeinde in der Region Ile de France, nur 52 Kilometer westlich von Paris liegt, ist es möglich, mehrmals pro Schuljahr einen intensiven Kurzaustausch über wenige Tage zu organisieren.

So startete am 6. Dezember ein prall gefüllter Bus von Paris in Richtung Saarland. 40 Schülerinnen und Schüler aus Mantes-la-Ville und der Gemeinschaftsschule Homburg II des 7. bis 10. Jahrgangs erkundeten unter der Leitung der Lehrerinnen Stéphanie Deharbe und Simone Weimann-Müller die weihnachtlich geschmückte Stadt Trier. Unsere Austauschpartner wählten für ihre Reise bewusst die Adventszeit, weil es in Deutschland dank vielfältiger Weihnachtsbräuche „besonders schön“ sei.

Während des Ausflugs in Trier waren beide Schülergruppen nicht nur beeindruckt von der Vielzahl der Sehenswürdigkeiten, sie haben auch erfahren, dass man durchaus in der Lage ist, in der jeweiligen Fremdsprache zu kommunizieren, Hemmschwellen und Vorurteile abzubauen und Motivation für die Sprache zu gewinnen. So erlebten die

Franzosen hautnah eine andere Kultur, wendeten das gelernte Vokabular an und erweiterten ihren Wortschatz von Trier und „Trêves“ über Lebkuchen und „Pain d’épice“ bis Currywurst.

Obwohl es sicherlich nicht ganz einfach war, sich stundenlang auf Französisch

durchzuschlagen, hofft die Französischlehrerin, S.Weimann-Müller, dass unsere deutschen Schüler nun hoch motiviert ihrer eigenen Frankreichreise, die im Frühjahr stattfinden wird, entgegenfiebern und ihre Französischkenntnisse bis dahin noch eifrig verbessern.

 

(Text und Foto: Simone Weimann-Müller)